kein Titel

Ist des Herzens Glück verloren,
wird sich auch schon gleich geschworen,
sich doch nie wieder zu verlieben,
um das Herz zu schützen vor Dieben,
die den Willen sehr schnell brechen,
weil sie schöne Worte sprechen.

Lass' dich nicht mehr blenden,
erkenn' in ihm den Fremden,
den du eigentlich gar nicht kennst,
der dich nicht mal beim Namen nennt.

Trau' ihm nicht, hör' nicht auf seine Lügen,
denn wie wir wissen: der Schein kann trügen.
Fall' nicht wieder darauf rein,
denn du sollst doch glücklich sein


Here Without You

Ich seh in dein Gesicht,
seh all dein Kummer und Leid.
Mit tränenden Augen hältst du mein Hand,
doch für wie lang wirst du’s können?

Du wirst schwach, ich seh’s dir an.
Ich blicke in deine leeren Augen.
Willst mich nicht loslassen, hängst zu sehr an mir
und hast die Hoffnung nie aufgegeben.

Mein feins Lieb,
bist mir so treu,
aber ich muss von dir geh’n.
Das Schicksal hat’s so gewollt.

Dein zitternd Hand so bitterkalt, von aller Kraft verlassen,
lass mich treiben, es hat doch keinen Sinn.
Wir sind zu schwach für diese Welt,
wir können nur verlieren.

Ich seh ihn, da kommt er sogleich,
du weißt genau wen ich meine.
Aber du willst es nicht wahrhaben,
ich weiß es, ich versteh’ dich schon.

Mein feins Lieb,
bist mir so treu.
Aber ich muss von dir geh’n.
Das Schicksal hat’s so gewollt.

Du brauchst nicht weinen,
umsonst sind deine Tränen.
Siehst du denn nicht,
dass du mir nicht helfen kannst?

Er wird mich hol’n, ob gewollt oder nicht,
ich kann mich nicht wehren,
so sehr ich es auch versuche,
es wird mir nicht gelingen.

Mein feins Lieb,
hab kein Angst.
Ich hab das gleiche gefühlt,
als du mir genommen wurdest...



Fallen

Jedes mal,
wenn ich in ein Loch falle,
kommt eine Hand,
die mich da wieder heraus zieht.

Doch jedes mal,
wenn ich falle,
wird das Loch tiefer
und mein einziger,
ängstlicher Gedanke ist:

Irgendwann wird die Hand mich nicht mehr erreichen...


In Wirklichkeit

In Wirklichkeit
da bin ich anders
ich bin nicht so wie früher
ich bin kalt und gefühllos geworden...

In Wirklichkeit
da bin ich anders
ich bin nicht so wie früher
Ich bin nicht mehr so nett und fröhlich...

In Wirklichkeit
da ist nur noch die Hülle meines Körpers
die euch glauben lässt, ich würde leben
doch es dauert nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt
dann fällt auch sie zusammen...

Denn in Wirklichkeit
da bin ich schon längst tot...


© by darkened

Gratis bloggen bei
myblog.de